Neunjähriger getötet
Mordprozess: Das bringt der vorletzte Tag
Der Angeklagte (r.)  mit seinem  Anwalt Maximilian Glabasnia vor dem Landgericht in Bamberg.
Der Angeklagte (r.) mit seinem Anwalt Maximilian Glabasnia vor dem Landgericht in Bamberg.
Foto: Ronald Rinklef
Bamberg – Michael F. hat seinen neunjährigen Sohn getötet. Am Mittwoch (10. November) schlägt die Stunde von Anklage und Verteidigung.

Am 21. März dieses Jahres hat der 51-jährige Michael F. im Kleinsendelbacher Stadtteil Steinbach (Landkreis Forchheim) morgens nach dem Aufstehen seinen neunjährigen Sohn mit einem schweren Metallgegenstand niedergeschlagen und anschließend bis zu dessen Tod gewürgt. Für seine Tat muss sich Michael F. seit Mitte Oktober vor dem Landgericht in Bamberg verantworten. Die Anklage lautet auf Mord, die Staatsanwaltschaft erachtet das Mordmerkmal der Heimtücke als erfüllt. Seit inzwischen fünf Prozesstagen umkreist das Bamberger Gericht unter dem Vorsitz von Richter Manfred Schmidt das ungeheuerliche Verbrechen. ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren