Autoposer
„Nächtlicher Irrsinn“ auf dem Bamberger Ring
„Leben an einer Rennstrecke“: Der Lärm von so genannten Autoposern treibt  Anwohner am Innerstädtischen Ring in Bamberg auf die Barrikaden.
„Leben an einer Rennstrecke“: Der Lärm von so genannten Autoposern treibt Anwohner am Innerstädtischen Ring in Bamberg auf die Barrikaden.
Foto: Ronald Rinklef
Bamberg – Die Beschwerden über nächtliche Krachfahrten in der Bamberger Innenstadt haben zugenommen. Nun ist der Polizei ein Schlag gegen die Autoprotzer-Szene gelungen.

Ohrenstöpsel nützen nichts, und auch die größte Gelassenheit lässt sich nicht lange durchhalten, wenn es auf der Straße vor dem Haus regelmäßig knallt wie bei einer Explosion. „Man weiß genau, dass man nicht einschläft. Weil irgendwann, um eins, um zwei und um drei Uhr doch wieder ein Idiot vorbeifährt und die ganze Straße aufweckt.“ Die Nerven liegen blank bei Christian Stark-Nawrath, seiner Frau Michaela und den Kindern, seit mit dem Beginn der Corona-Krise die so genannten Autoposer mehr und mehr die Bamberger Innenstadt als Bühne entdeckt haben. Das Bett steht jetzt im Wintergarten Laut war es ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren