Grüne Briefe
Bamberger vermutet neuen Datenskandal
Das Bündnis 90/Die Grünen hat im Vorfeld der Bundestagswahl personalisierte Wahlaufforderungen an Erstwähler verschickt – auch im Raum Bamberg.
Das Bündnis 90/Die Grünen hat im Vorfeld der Bundestagswahl personalisierte Wahlaufforderungen an Erstwähler verschickt – auch im Raum Bamberg.
Foto: Pixel-Shot/adobestock.com
Bundestagswahl
Bamberg – Mehrere Bamberger Erstwähler haben eine personalisierte Wahlaufforderung der Grünen erhalten. Ein Vater fragt nun: Handelt es sich um Datenmissbrauch?

Die Verwunderung beim Blick in den Briefkasten war groß: Vor kurzem erreichte Anastasia Förster eine Wahleinladung vom Bündnis 90/Die Grünen per Post – personalisiert mit ihrem vollständigen Namen und von Berlin aus an ihre Heimatadresse in Bischberg versandt. Ihr Vater William Förster fragt sich nun: „Woher haben die Grünen die Daten meiner Tochter, um sie persönlich zur Wahl aufzufordern?“ Auf den ersten Blick erinnert das Schreiben an die Kommunalwahl 2020, in deren Vorfeld die Bamberger SPD Briefe an Personen mit Migrationshintergrund verschickte. Dafür hatte die Stadt unerlaubterweise ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren