Debatte in Bamberg
Mehr gehobene Hotels, weniger Tagestouristen?
In Bamberg ist mittlerweile ganzjährig Saison.
Foto: Ronald Rinklef
Michael Wehner von Michael Wehner Fränkischer Tag
Bamberg – Klasse statt Masse: Schaden acht Millionen Tagestouristen mehr als sie nutzen? Jetzt gibt es einmal mehr Forderungen, den Tourismus in Bamberg in eine andere Richtung zu entwickeln.

Es ist eine nicht ganz neue Debatte im Bamberger Stadtrat: Wann immer ein Gutachter über die Tourismus-Zahlen spricht, geht es auch um die Frage, wie der Tourismus entwickelt werden kann, ohne die Stadt und ihre Einwohner über Gebühr zu belasten. Um eine Einschätzung zum Thema „Overtourism“ kam auch Heiko Rainer vom Berliner Institut DWIF nicht herum, als er am Mittwoch im Stadtrat das neue Hotelentwicklungskonzept vorstellte.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.