Kommentar
Für Bamberg steht viel auf dem Spiel
Es kommentiert Michael Wehner
Es kommentiert Michael Wehner
Foto: FT
Bamberg – Der Neubau der Gleistrasse droht Bamberg im doppelten Wortsinn zu spalten. Doch gegenseitige Schuldzuweisungen nützen nur der Bahn.

Es sind zwei Welten, die in der Oberen Schildstraße aufeinanderprallen. Hier die Hochgeschwindigkeitsstrecke, die die Distanz zwischen München und Berlin auf unter vier Stunden zusammenschmelzen lässt. Dort die Anwohner der Wunderburg, die ihr ganz privates Idyll vor der Haustüre bedroht sehen und ihre Gewerbebetriebe nicht durch eine zehnjährige Phase von Staub, Lärm und Sattelschlepperverkehr ruinieren lassen wollen. Beide Ansprüche miteinander in Einklang zu bringen, wird die schwierige Aufgabe der nächsten Jahre.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren