Streitthema Refood
Jetzt haben die Walsdorfer das Wort
Das Thema Refood (hier das Hinweisschild zu der Niederlassung bei Limbach) bleibt in Walsdorf ein Dauerbrenner.
Das Thema Refood (hier das Hinweisschild zu der Niederlassung bei Limbach) bleibt in Walsdorf ein Dauerbrenner.
Foto: Anette Schreiber
Walsdorf – Der Gemeinderat beschließt, dass die Walsdorfer Bürger nun über eine mögliche Ansiedlung von Refood abstimmen können.

Die ansonsten sehr spärlich besetzten Besucherstühle im vorübergehenden Sitzungsaal der Gemeinde Walsdorf in der Schulturnhalle waren bis auf den letzten Platz besetzt, als Erster Bürgermeister Mario Wolff (Freie Liste) die Gemeinderatssitzung am Donnerstag eröffnete. Das Interesse der Bürger galt vor allen dem Tagesordnungspunkt 5 „Entscheidung über das Bürgerbegehren gegen die Ansiedlung von Betrieben zum Recycling von Speiseresten im gesamten Gemeindegebiet“.

Weiterlesen mit
F+ Monatsabo 9,99 €
  • Alle Artikel auf fraenkischertag.de
  • Exklusive Geschichten und Hintergründe aus Ihrer Region
  • Monatlich kündbar
Jetzt 1 Monat kostenlos testen

Die ansonsten sehr spärlich besetzten Besucherstühle im vorübergehenden Sitzungsaal der Gemeinde Walsdorf in der Schulturnhalle waren bis auf den letzten Platz besetzt, als Erster Bürgermeister Mario Wolff (Freie Liste) die Gemeinderatssitzung am Donnerstag eröffnete.