Geheimnisverrat
Kommt es zum Prozess gegen Bambergs OB?
Schwere Zeiten für Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD): Er wird wegen des Verrats von Dienstgeheimnissen beschuldigt.
Schwere Zeiten für Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD): Er wird wegen des Verrats von Dienstgeheimnissen beschuldigt.
Foto: Matthias Hoch
Bamberg – Andreas Starke soll sich bald vor Gericht wegen des mutmaßlichen Verrats von Dienstgeheimnissen verantworten. Noch könnte er den Prozess abwenden.

So hat sich Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD) die Sommerpause 2021 wohl nicht vorgestellt: Der 64-jährige Bamberger Verwaltungschef soll sich am Donnerstag, 19. August, vor dem Amtsgericht Bamberg verantworten. Zur Verhandlung stehen die Anschuldigungen der Staatsanwaltschaft Coburg, die erstmals im zurückliegenden Januar konkret wurden.

Weiterlesen mit
F+ Monatsabo 9,99 €
  • Alle Artikel auf fraenkischertag.de
  • Exklusive Geschichten und Hintergründe aus Ihrer Region
  • Monatlich kündbar
Jetzt 1 Monat kostenlos testen

So hat sich Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD) die Sommerpause 2021 wohl nicht vorgestellt: Der 64-jährige Bamberger Verwaltungschef soll sich am Donnerstag, 19. August, vor dem Amtsgericht Bamberg verantworten.