Masken-Deals
Filz oder nicht? Huml und Rinderspacher im Wortgefecht
Maskenaffäre Melanie Huml
Grafik: Micho Haller
Herbert Mackert von Herbert Mackert Fränkischer Tag
Bamberg – Im Untersuchungsausschuss des Landtags geriet die Befragung von Ex-Gesundheitsministerin Huml durch SPD-Mann Rinderspacher zum heftigen Streitgespräch. Wir sprachen hinterher mit beiden.

Melanie Huml: Hinterher ist man immer klüger Die Bamberger CSU-Vizechefin Melanie Huml (47), heute Europaministerin, war bis 8. Januar 2021 Gesundheitsministerin. Beim Ausbruch der Corona-Pandemie Anfang 2020 war die Ärztin an vorderster Stelle für die Beschaffung von Schutzausrüstung verantwortlich. Am Montag saß sie dazu acht Stunden auf dem Zeugenstuhl des Masken-Untersuchungsausschusses, der dubiose Millionendeals aufklärt (FT vom 12. Dezember). Frau Huml, wie ist die Befragung aus Ihrer Sicht gelaufen? Huml: Ich konnte alle Fragen ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben