Meinung
Die SPD ist am Zug
Der Autor
Der Autor
Foto: FT
Bamberg – Nach der Fake-Profil-Affäre: Die Bamberger SPD muss ihren Fraktionschef Klaus Stieringer aus der Schusslinie ziehen – ein Kommentar.

Klaus Stieringer hat im Internet Wut gesät und Wut geerntet. Und es ist nicht so, dass es keine Warnsignale für ihn gegeben hätte. Zu plump war die Propaganda, die über das Portal Bamberg Facts in den Äther geblasen wurde, zu schlecht verschleiert seine Handschrift. Schon im Sommer war das Portal als SPD-Prawda verschrien. Schon früh hatte sich eine aufmerksame „Fangemeinde“ gebildet, die nur darauf wartete, alle Online-Meldungen zu zerpflücken, die den Rathaus-Skandal zum Medien-Skandal umdeuten sollten. Oft wurden die ...

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter