Streit um Ansiedlung
Refood in Walsdorf: Showdown im September
Die Tierkörperbeseitigungsanlage auf der Anhöhe über Walsdorf: Daneben will sich Speiserestentsorger Refood ansiedeln.
Foto: Sebastian Schanz
Walsdorf – Ein Bürgerentscheid wird die große Streitfrage in der Gemeinde beantworten. Refood lässt sich von einem Veto aus Bamberg nicht beeindrucken.

In Walsdorf wird heuer doppelt Wahlkampf geführt. Denn neben der Bundestagswahl entscheiden die Bürger auch über das Streitthema Nummer eins im Dorf: die Ansiedlung des Speiseresteentsorgers Refood. Am Donnerstagabend hat der Gemeinderat in seiner Sitzung dem Bürgerbegehren der Bürgerinitiative „Lebenswertes Walsdorf“ ein eigenes Ratsbegehren entgegengesetzt. Ansiedlung ja oder nein – das ist nun die Frage.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich