Bahnausbau
Werden 50 Oberhaider vom Restdorf abgeschnitten?
Vergeblich war vermutlich auch der Einsatz von Bürgermeister Carsten Joneitis (links) und Geschäftsstellenleiter Markus Klarmann, die sich für die Erhaltung des Bahnübergangs zur Weide einsetzten und durch dessen Auflassung 50 Oberhaider Bürger vom Restdorf abgeschnitten würden.
Vergeblich war vermutlich auch der Einsatz von Bürgermeister Carsten Joneitis (links) und Geschäftsstellenleiter Markus Klarmann, die sich für die Erhaltung des Bahnübergangs zur Weide einsetzten.
Foto: Horst Lange
Oberhaid – Aller Protest hilft wohl nicht: In Oberhaid droht die Auflösung des Bahnübergangs in der Weide. Ein Funken Resthoffnung bleibt aber noch.

Immer noch nicht zu Ende sind die Nachwehen in der Gemeinde Oberhaid bezüglich der drohenden Auflösung des Bahnübergangs in der Weide mit der Errichtung einer Straßenüberführung und einer Fußgängerunterführung. Nun übersandte die DB Netz AG der Gemeinde den Vorabdruck des Planfeststellungsbeschlusses des Eisenbahnbundesamtes, ein immerhin 276 Seiten starkes Werk.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter