Nach AfD-Klage
Müssen Bambergs Fraktionen viel Geld zurückzahlen?
Den Zusammenschluss einiger Bamberger Kleinstparteien zu Fraktionen sieht das Verwaltungsgericht Bayreuth sehr kritisch.
Foto: Grafik: Micho Haller
Stefan Fößel von Stefan Fößel Fränkischer Tag
Bamberg – Die AfD hat sich in sämtliche Bamberger Senate geklagt. Andere Stadträte bangen um Einfluss und an ihre Fraktionen gezahlte Aufwandsentschädigungen.

Der Bamberger Stadtrat muss sich verändern, um handlungsfähig zu bleiben. Weil  die AfD nach einem Urteil des Verwaltungsgerichts künftig in allen Bamberger Senaten vertreten sein muss, werden diese jeweils von zwölf auf 16 Mitglieder vergrößert. Es geht um die Machtverhältnisse im Bamberger Stadtrat Daneben können aber einige der bisherigen Fraktionen aus Sicht von Regierung und Stadtverwaltung keinen Bestand mehr haben.  Der Stadtrat verschob die nicht einfache Diskussion und weitere Entscheidung darüber jedoch in eine zweite ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.