Wirtschaftsdogma
Studenten protestieren kreativ
Bildhaft als Straßentheater zeigen die Protestierenden die Schwächen des Gesetzesentwurfs auf.
Bildhaft als Straßentheater zeigen die Protestierenden die Schwächen des Gesetzesentwurfs auf.
Foto: Julian Megerle
Bamberg – Wie Bamberger Studierende, wissenschaftliche Mitarbeiter und Gewerkschaften die Hochschulreform in Bayern kritisieren.

Wir schreiben Juni im Coronasommer 2021. Alle Studierenden sind entweder zu Hause bei den Eltern oder baden im Hain. Alle Studierenden? Nein, eine kleine Gruppe unbeugsamer Aktivisten namens „Not my Hochschulgesetz Bamberg“ stellt sich bei sportlichen 34 Grad auf den Maxplatz, um gegen das angedachte Hochschulinnovationsgesetz in Bayern laut zu werden. Bereits Ende März haben die Studierenden und andere Hochschulangehörige der Uni Bamberg mit Redebeiträgen und einem Livestream eines Straßentheaters sich gegen die Pläne aus München positioniert.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren