Förderung
Zuschüsse für Hirschaider Wegenetz möglich
Stefan Endres zeigt einen defekten Flurbereinigungsweg in der Nähe von Hirschaid.
Foto: Ronald Rinklef
Hirschaid – Die Gemeinde könnte von Mitteln der Europäischen Union profitieren. Dafür muss sie sich mit einigen Konkurrenten messen.

Aus zwei Förderprogrammen winken bis zu 80-prozentige Zuschüsse zum Erhalt und Ausbau des umfangreichen kommunalen, rund 60 Kilometer langen Flurwegenetzes: Da lässt die Marktgemeinde nichts unversucht, in den Genuss dieser Unterstützung aus europäischen Töpfen zu gelangen. Allerdings muss sich Hirschaid damit auf Landesebene mit 50 oder mehr Konkurrenten messen lassen, gab Alexander Heinz von der BBV Landsiedlung GmbH zu verstehen.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.