Rathaus-Affäre
Regierung äußert sich zum Fall Bamberg
Im Rathausskandal in Bamberg hat die Regierung von Oberfranken nun ihre Stellungnahme abgegeben.
Im Rathausskandal in Bamberg hat die Regierung von Oberfranken nun ihre Stellungnahme abgegeben.
Foto: Grafik: Micho Haller
Bamberg – Müssen die Empfänger der fragwürdigen Zahlungen das Geld zurückzahlen? Die Regierung Oberfranken hat zu den Vorgängen im Rathaus eine klare Meinung.

Die Regierung von Oberfranken ist zu dem Schluss gekommen, dass die Bamberger Rathausverwaltung ohne rechtliche Grundlage Zahlungen an Mitarbeiter geleistet hat. Zu diesem Schluss kommt die Kontrollbehörde, nachdem sie einen entsprechenden Bericht des Bayerischen Kommunalen Prüfungsverbandes sowie eine detaillierte Stellungnahme der Stadt Bamberg zu dem Fall ausgewertet hat.

Weiterlesen mit
F+ Monatsabo 9,99 €
  • Alle Artikel auf fraenkischertag.de
  • Exklusive Geschichten und Hintergründe aus Ihrer Region
  • Monatlich kündbar
Jetzt 1 Monat kostenlos testen

Die Regierung von Oberfranken ist zu dem Schluss gekommen, dass die Bamberger Rathausverwaltung ohne rechtliche Grundlage Zahlungen an Mitarbeiter geleistet hat.