Vernissage
„Talentschuppen“ Rathaus Strullendorf
Ieva Hoffmann zeigt aktuell unter anderem ihre Interpretation des Themas Bamberg als Weltkulturerbe-stadt im Strullendorfer Rathaus.
Ieva Hoffmann zeigt aktuell unter anderem ihre Interpretation des Themas Bamberg als Weltkulturerbe-stadt im Strullendorfer Rathaus.
Foto: Andrea Spörlein
Strullendorf – 60 Gemälde von Künstlerinnen aus dem Raum Strullendorf werden ausgestellt.

Auf Initiative von Ulrike John sind unter dem Motto „Kunst für uns“ zurzeit rund 60 Gemälde von Künstlerinnen aus der Großgemeinde im Strullendorfer Rathaus zu sehen.

Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Kontaktbeschränkungen haben bei den fünf Künstlerinnen unerkannte und vergessene Talente zum Vorschein gebracht. Ulrike Zolleis, Ieva Hoffmann, Katja Denzlein, Danielle Busboom und Ulrike John zeigen ihre ganz unterschiedlichen Arbeiten mit verschiedenen Maltechniken nun einer breiten Öffentlichkeit.

Endlich wieder eine Ausstellung

Strullendorfs Bürgermeister Wolfgang Desel (CSU) freute sich bei der Begrüßung sehr, dass man endlich wieder einmal eine Ausstellung im Rathaus zeigen kann. Bei der Vernissage konnte man auch mit den anwesenden Künstlerinnen ins Gespräch kommen. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von Celine Morgenroth und Victor Reichert. Die Ausstellung ist bis auf Weiteres zu den üblichen Öffnungszeiten im Strullendorfer Rathaus zu besichtigen. Die aktuellen Hygienemaßnahmen sind einzuhalten. Das Tragen einer FFP2- Maske ist verbindlich vorgeschrieben.