Feuer
Alarmstufe rot: Gefahr erreicht neues Level in Bamberg
Vor vier Wochen brannte es bei Oberhaid. Mehrer Wehren waren im Einsatz um die Flammen zu bekämpfen.
Foto: Merzbach/ News5
Bamberg – Hitze und Trockenheit versetzen die Feuerwehren bereits seit Wochen in Habachtstellung. Jetzt muss die Bevölkerung besonders vorsichtig sein.

Die wochenlange Hitze und der fehlende Regen im August haben die Wälder ausgedörrt. Seit April musste die Feuerwehr bereits zu 65 Vegetationsbränden im Landkreis ausrücken. Seit Mittwoch liegt der Waldbrandgefahrenindex des Deutschen Wetterdienstes in Bamberg auf fünf. Das bedeutet die höchstmögliche Gefahr für Waldbrände.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.