Pilotprojekt
Neue Wege beim Müll: Gelbe Tonne statt gelber Sack
Die Tonnen werden bald ausgeliefert.
Die Tonnen werden bald ausgeliefert.
Stadt Bamberg
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Wildensorg – Die gelben Säcke haben ausgedient. Für einen Testzeitraum von drei Jahren stehen ab Dezember gelbe Tonnen zur Verfügung.

In den kommenden Tagen ist es soweit: Die Haushalte des Stadtteils Wildensorg erhalten Gelbe Tonnen, um darin ab dem Jahreswechsel Verpackungsabfälle aus Kunststoff, Verbundstoffen wie Tetrapacks, und Dosen zu sammeln.

Die Tonnen werden ab 1. Januar die Gelben Säcke ersetzen und werden – wie bisher – im 14-tägigen Rhythmus geleert. Das Pilotprojekt läuft zunächst für die kommenden drei Jahre.

Übergangszeit bis Februar wird in Wildensorg gewährt

Damit keine Abfälle in den Tonnen landen, die nicht zu Leichtverpackungen und Dosen zählen, sind auf den gelben Deckeln alle Verkaufsverpackungen, die in die Gelben Tonnen eingeworfen werden können, eingeprägt.

Für eine Übergangszeit bis zum 31. Januar werden auch noch bereitgestellte Gelbe Säcke bei der Entsorgung mitgenommen. Ab dem 1. Februar werden dann nur noch die gelben 120- Liter-Tonnen entleert.

Sollten einzelne Haushalte bis zum 19. Dezember noch keine Gelbe Tonne erhalten haben, werden diese bis zum 31. Dezember nachgeliefert. Betroffene Haushalte wenden sich bitte an die E-Mail-Adresse langewiesen@remondis.de.

Lesen Sie auch:

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: