Klimaneutraler Umzug
200 Quadratmeter Möbel ohne Auto umziehen?
Mit Oberbürgermeister Andreas Starke (l.), Bürgermeister Jonas Glüsenkamp (r.) und Stadtbau-Chef Veit Bergmann an der Spitze wurden die Stühle von der Luitpold- in die Schützenstraße getragen.
Mit Oberbürgermeister Andreas Starke (l.), Bürgermeister Jonas Glüsenkamp (r.) und Stadtbau-Chef Veit Bergmann an der Spitze wurden die Stühle von der Luitpold- in die Schützenstraße getragen.
Foto: Malena Schlor
Bamberg – Der Verein „Freund statt fremd“ hat ein neues Zuhause bezogen, ohne einen Tropfen Benzin zu benötigen. Wie funktioniert das?

Samstagvormittag in der Luitpoldstraße: Vor dem Haus Nummer 20 türmen sich Schränke und Stühle, dazwischen unzählige Menschen und Lastenfahrräder in allen möglichen Formen. Was geht da vor? Die Lösung: Der Verein „Freund statt fremd“, der sich für die Integration von Geflüchteten einsetzt, zieht um – und zwar durch den Transport des Mobiliars mit Lastenfahrrädern komplett klimaneutral.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren