Keine Unterführung
Lebensgefährliche Abkürzung über die Bahnschienen
Weil die Fußgängerunterführung fehlt, nimmt ein Jugendlicher den gefährlichen Weg über die Gleise.
Foto: Matthias Hoch
Hirschaid – Weil die Unterführung gesperrt ist, gehen am Bahnhof Hirschaid viele übers Gleis. Die Umgehung der Bahn scheint ihren Teil zum Problem beizutragen.

Schon wieder springt ein Jugendlicher am Bahnhof in Hirschaid auf die Schienen, um so schnell und höchst illegal von einer Gleisseite auf die andere zu gelangen.Die anwesenden Bahnhofsbesucher beachten den jungen Mann nicht wirklich, denn für sie ist so ein Anblick längst keine Seltenheit mehr. „Ich habe schon oft gesehen, wie Menschen auf diese Weise die Gleise überquert haben. Das sind meist junge Leute gewesen“, sagt Anna Leykam. Die 23-Jährige muss es wissen, sie fährt täglich zur Uni nach Nürnberg.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.