Bahnausbau
Tunnelbau fast wie im Gebirge
Für die Untertunnelung der Bahntrasse mussten sechs Meter tiefe Start- und Zielgruben angelegt werden.
Für die Untertunnelung der Bahntrasse mussten sechs Meter tiefe Start- und Zielgruben angelegt werden.
Foto: Andrea Spörlein
Altendorf – Die Vorbereitung des Bahnausbaus in Altendorf stellt die Beteiligten vor allerhand knifflige Herausforderungen.

Der viergleisige Bahnausbau führt in Altendorf bereits zu konkreten Baumaßnahmen. So müssen im Vorfeld der eigentlichen Bautätigkeiten der Kanal und die Wasserleitung bei der Unterführung Jurastraße verlegt werden. Der Hauptsammler wird in zwei Kanäle gespalten, über die Bahntrasse an der nördlichen und südlichen Seite gebracht und dann wieder zusammengeführt. Dafür entstehen Kosten von rund 1,7 Millionen Euro für den Abwasserzweckverband (AZV) und rund 700 000 Euro für den Wasserzweckverband der Eggolsheimer Gruppe (ZWE). Dazu kommen noch die Honorarkosten für das beauftragte Ingenieurbüro.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren