Ein Herz für Tiere
Vom Straßenhund zum geliebten Familienmitglied
Pepino lebte früher auf der Straße und ernährte sich von Abfällen. Elfriede Fenski hat ihm ein Zuhause gegeben.
Pepino lebte früher auf der Straße und ernährte sich von Abfällen. Elfriede Fenski hat ihm ein Zuhause gegeben.
Foto: D. Fuchs
Lichtenfels – Seit 30 Jahren rettet die Fränkin Elfriede Fenski mit Helga Wallrath in der Toskana Tiere - und erlebt dabei so manches erschreckendes Schicksal.

Der weiße Riese steht mitten in der Tür. Wer hereinkommen will, muss an ihm vorbei. „Gstettenbauer, geh’ zur Seite“, ruft Elfriede Fenski von drinnen. Der riesige Maremmen-Hund mit dem dichten Fell legt den Kopf schief – und trottet davon. Der Weg zur Tierschützerin in Lichtenfels ist frei. Fast. Denn jetzt will auch Pepino mal schnuppern. Verglichen mit Gstettenbauer ist er ein weißer Zwerg. „Die zwei sind waschechte Italiener. Alle meine Tiere stammen immer aus dem Tierschutz“, sagt Elfriede Fenski. „Den komischen Namen hab’ ich dem Großen übrigens gegeben, weil er ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren