Anwohnerin verärgert
Leerstand und Verfall mitten in Bamberg
Bettina Krellmann kann nicht nachvollziehen, dass in ihrer Nachbarschaft Häuser dem Verfall preisgegeben werden.
Bettina Krellmann kann nicht nachvollziehen, dass in ihrer Nachbarschaft Häuser dem Verfall preisgegeben werden.
Foto: Ronald Rinklef
Bamberg – Von wegen Wohnprojekt: Vier Häuser in der Kaimsgasse sind inzwischen unbewohnt. Die Bambergerin Bettina Krellmann fürchten um den Charme ihrer Straße.

Vor vier Jahren war noch jedes Haus in der Kaimsgasse bewohnt. Doch wenn Bettina Krellmann heute in ihre Nachbarschaft blickt, sieht sie immer mehr Fenster ohne Vorhänge. Oder ohne Scheiben, wie in Haus Nummer 20. Es begann alles schräg gegenüber, als dort 2018 ein Gärtnermeister Wohnhaus und Grundstück an die Investorengruppe KRM Wohnbau (Rosic Immobilien) in Baiersdorf verkaufte. Als diese den gesamten Baumbestand fällen ließ, sorgte das nicht nur bei den Anwohnern für einen größeren Aufschrei. Gleichzeitig mühten sich die Investoren aber, ihre Pläne für ein von Architekt Matthias Bornhofen entworfenes ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren