Insolvenz
Bornhofen: Neuer Ärger mit dem Staatsanwalt
Das unfertige Mehrfamilienhaus in der Adam-Stegerwald-Straße hat den ehemaligen Käufern der 15 Wohnungen einiges an Nebenkosten abverlangt. Nun wird ein Investor gesucht, der das Gebäude fertigstellt.
Foto: Ronald Rinklef
Sebastian Schanz von Sebastian Schanz Fränkischer Tag
Bamberg – Die Staatsanwaltschaft Hof ermittelt gegen Matthias Bornhofen wegen des Verdachts der Insolvenzverschleppung. Käufer der Baumisere bleiben auf Kosten sitzen. Der Architekt äußert sich zu Vorwürfen.

Wer ins Visier der Finanzfahnder der Staatsanwaltschaft Hof rückt, hat ein Problem. Die Abteilung für Wirtschafts- und Steuerstrafsachen hat die Bamberger Rathausaffäre aufgeklärt – nun ermittelt sie gegen den stadtbekannten Architekten Matthias Bornhofen. „Bei der Staatsanwaltschaft Hof ist ein Ermittlungsverfahren gegen Herrn Matthias Bornhofen als Geschäftsführer der EB Baubetreuungsgesellschaft wegen Verdachts der Insolvenzverschleppung anhängig“, bestätigt Sprecher Andreas Cantzler.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.