Meinung
Die Fliehkräfte des Immobilien-Booms in Bamberg
Foto:
Bamberg – Viele Jahre ist Bambergs Bevölkerung gewachsen, die Immobilienpreise sind gestiegen. Das ändert sich jetzt. Gute Nachrichten, findet Michael Wehner.

Es ist kaum sieben Jahre her, dass in der „Natosiedlung“ in Bamberg Doppelhaushälften mit Garten für 320 000 Euro verkauft wurden. Heute ruft ein christliches Wohnungsbauunternehmen für Reihenhäuschen in Gaustadt Preise von fast 800 000 Euro auf und damit jenseits der Schamgrenze. Die beiden Zahlen verdeutlichen die Fliehkräfte, die Bambergs schneller Boom den Menschen beschert hat: Er spaltet die Gesellschaft. Die einen macht der Einwohner-Turbo ohne besondere Leistung zu Millionären. Die anderen müssen fürchten, ihr Leben lang arme Schlucker zu bleiben, weil sie ungeschützt den Risiken ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren