Annafest
Zu viel Alkohol: Polizei muss mehrmals eingreifen
Die  Forchheimer Polizei hatte  es am ersten Annafest-Wochenende mit Sachbeschädigung, Beleidigung und Körperverletzung zu tun.
Die Forchheimer Polizei hatte es am ersten Annafest-Wochenende mit Sachbeschädigung, Beleidigung und Körperverletzung zu tun.
Foto: Sabine Memmel
Annafest
Forchheim – Mehrere betrunkene Annafest-Besucher sorgten am Wochenende für Aufruhr. Die Palette reichte von Sachbeschädigung bis hin zu Körperverletzung.

Zahlreiche Einsätze hatte die Forchheimer Polizei am Wochenende auf dem Annafest. Ein Beteiligter musste in die Haftzelle.

Tumult bei der Piastenbrücke

Beim Verlassen des Annafestes kam es auf Höhe der Piastenbrücke am Samstag gegen 23.50 Uhr zu einem Tumult, bei dem sich ein 23-Jähriger und ein 21-Jähriger gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten sehr aggressiv verhielten.

Nachdem der 23-Jährige die Beamten mehrmals beleidigt hatte, wurde er durchsucht. Hierbei wurde ein Taschenmesser im linken Socken gefunden.

Der andere Beteiligte musste zu Boden gebracht werden, da er die Maßnahme vehement störte.

Da sich der 23-Jährige weiterhin sehr aggressiv verhielt, wurde er in Gewahrsam genommen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,3 Promille.

Der Jüngere konnte im Anschluss wieder entlassen werden.

Stehtisch geworfen

Gegen 3.19 Uhr am Sonntagmorgen ging bei der Polizeiinspektion Forchheim eine Mitteilung über eine körperliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen vor einer Gaststätte in der Bamberger Straße ein.

Vor Ort konnte in Erfahrung gebracht werden, dass ein 23-Jähriger einen Stehtisch nach einem 39-Jährigen geworfen hatte. Im Anschluss schlug er einem 32-Jährigen unvermittelt mit der Faust ins Gesicht und zerriss dessen T-Shirt.

Als die eingesetzten Streifenbesatzung den 23-Jährigen kontrollierten, reagierte er weiter äußerst aggressiv, wobei sein Versuch, einen Polizeibeamten mit der Faust zu treffen, scheiterte.

Daraufhin flüchtete er in Richtung Brauerei Greif. Der Aggressor kam kurze Zeit später wieder zurück, wurde aufgrund seiner Alkoholisierung in Gewahrsam genommen und verbrachte die Nacht in der Haftzelle bei der Polizei.

Ein auf der Dienststelle durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,92 Promille. Seine Opfer erlitten leichte Verletzungen.

Polizeibeamte beleidigt

Gegen 0.52 Uhr beleidigte in der Unteren Kellerstraße ein vorbeilaufender 25-Jähriger Annafestbesucher einen eingesetzten Polizeibeamten.

Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,5 Promille. Der junge Mann muss sich nun wegen Beleidigung gegenüber Polizeibeamten strafrechtlich verantworten.

Hoftüre beschädigt

In der Konradstraße in Forchheim wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Außenbeleuchtung einer Hoftüre umgeknickt und beschädigt.

Nicht unweit vom Tatort befindet sich eine Bushaltestelle für Annafestbesucher. Der Gesamtschaden wird auf 500 Euro geschätzt.

Wer Hinweise zu dieser Sachbeschädigung geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Forchheim unter Telefon 09191/7090-0 in Verbindung zu setzen.

 

Lesen Sie auch: 

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: