Während der Predigt
Flitzer stört Gottesdienst in Kirchehrenbach
Beschämend und strafbar, heißt es von der Polizei.
Beschämend und strafbar, heißt es von der Polizei.
Foto: Arvydas Lakačauskas, Adobe Stock
Kirchehrenbach – Am Donnerstagabend hat ein nackter Mann mitten in der Predigt die Kirchehrenbacher Kirche betreten. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Während eines Gottesdienstes durchquerte am Donnerstagabend, 26. Mai, ein unbekleideter Mann eine Kirche in Kirchehrenbach. Wortlos verschwand er anschließend in unbekannte Richtung. Die Polizei Ebermannstadt bittet um Zeugenhinweise.

Mann kommt während Predigt in Kirche

Während der Predigt öffnete sich gegen 18.45 Uhr die Haupteingangstür der Kirche in der Straße zur Ehrenbürg. Ein zirka 35 bis 45 Jahre alter und nackter Mann betrat, ohne ein Wort zu sagen die Pfarrkirche und lief zum Seiteneingang. Er hielt dabei eine Bierflasche in der Hand.

Der Seiteneingang war jedoch versperrt, weshalb der geschätzt 1,85 Meter große und stämmige Mann umkehrte und durch den Haupteingang wieder ins Freie verschwand. Es ist davon auszugehen, dass er sich vor der Kirche wieder anzog und anschließend flüchtete.

„Beschämend und strafbar“

Die Polizei Ebermannstadt fahndete nach dem Unbekannten, bislang jedoch ohne Erfolg. Der stellvertretende Dienststellenleiter, Georg Götz, ordnet tags darauf das Ereignis in der Kirche ein:

„Ganz egal, ob hier ein Betrunkener eine Mutprobe ableistete oder ein anderes Motiv vorlag. Auf derartige Weise einen Gottesdienst zu stören, ist nicht nur beschämend für den hoffentlich wieder zur Vernunft gekommenen Mann, es ist vor allem auch strafbar und wird von uns konsequent verfolgt.“

Polizei Ebermannstadt ermittelt

Die Polizei Ebermannstadt ermittelt gegen den derzeit noch Unbekannten wegen der Erregung öffentlichen Ärgernisses und der Störung der Religionsausübung und bittet dabei um Hinweise aus der Bevölkerung.

Der Mann hatte kurze blonde Haare sowie eine Tätowierung am linken Oberarm. Zeugen, die den Mann erkannten oder bemerkten, wie sich dieser vor der Kirche bekleidete und flüchtete, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09194/73880 bei der Polizei in Ebermannstadt zu melden.

 

Lesen Sie auch: