Unfall
Anfängerkurs: Kletterer stürzt sieben Meter ab
Der Wolfstein bei Bärnfels ist ein beliebter Kletterfelsen.  Hier stürzte am Sonntag ein Kletterer aus sieben Metern Höhe ab.
Der Wolfstein bei Bärnfels ist ein beliebter Kletterfelsen. Hier stürzte am Sonntag ein Kletterer aus sieben Metern Höhe ab.
Foto: rm/Fränkischer Tag
Bärnfels – Schwer verletzt wurde ein Kletterer am Sonntag in der Fränkischen Schweiz. Seine Begleiterin hatte einen folgenschweren Fehler gemacht.

Am Kletterfelsen Wolfstein bei Bärnfels hat sich am Sonntagnachmittag ein Kletterunfall ereignet, bei dem ein 46-Jähriger schwer verletzt wurde.

Eine 45-jährige Frau aus Bad Staffelstein war gemeinsam mit ihrem 46-jährigen Freund auf einer Trainingseinheit eines Anfängerkletterkurses unterwegs. Die Sportlerin sicherte sich und den Mann mit Bandschlaufen und Karabinern. Beim Abseilen des Mannes öffnete sie das Sicherungsgerät zu weit, woraufhin der Kletterer zu schnell nach unten kam und aus circa sieben Metern in die Tiefe stürzte. Hierbei wurde er laut Bericht der Polizeiinspektion Ebermannstadt trotz Helm und vollständiger Sicherungsausrüstung schwer verletzt. Er wurde in das Klinikum Forchheim gebracht.

Am Felsen Wolfstein in der Fränkischen Schweiz ereignete sich der Kletterunfall.
Am Felsen Wolfstein in der Fränkischen Schweiz ereignete sich der Kletterunfall.
Foto: rm/Fränkischer Tag

Wie die Bergwacht Forchheim berichtet, wurde sie gegen 13.45 Uhr zu dem Einsatz alarmiert. Drei Bergwachtler waren vor Ort. Ihr Einsatzende war um 15.15 Uhr.