Absturz am ...
Flugplatzchefin: „Wir haben keine Fehler gemacht“
Tanja Adamski ist sich sicher, dass der Absturz   vom     16. März  nichts mit dem Flughafen am Feuerstein  zu tun hat.
Tanja Adamski ist sich sicher, dass der Absturz vom 16. März nichts mit dem Flughafen am Feuerstein zu tun hat.
Foto: Barbara Herbst
Ebermannstadt – Der tödliche Absturz am Feuerstein ist immer noch nicht geklärt. Weiter fehlen wichtige Berichte. Darunter: der Obduktionsbericht des Piloten.

Unter den Piloten und Flugschülern habe der Absturz vom 16. März „ein Erdbeben ausgelöst“, sagt Tanja Adamski, die Leiterin der Flugschule Feuerstein. „Seitdem hat sich bei uns am Flugplatz definitiv etwas verändert.“ Lesen Sie auch: Extreme Verhältnisse Zum einen sei der tödlich verunglückte Pilot der Geschäftsführer des Vereins Fränkische Fliegerschule gewesen. Zum anderen würden nach solch einem Unglück „viele Hypothesen angestellt, was schief gelaufen ist“, sagt Tanja Adamski. Und mahnt zu Vorsicht: „Unsere Lehrer haben den Unfall immer wieder durchgesprochen ...

Weiterlesen mit
F+ Monatsabo 9,99 €
  • Alle Artikel auf fraenkischertag.de
  • Exklusive Geschichten und Hintergründe aus Ihrer Region
  • Monatlich kündbar
Jetzt 1 Monat kostenlos testen

Unter den Piloten und Flugschülern habe der Absturz vom 16. März „ein Erdbeben ausgelöst“, sagt Tanja Adamski, die Leiterin der Flugschule Feuerstein.