Hochwasser
Überflutung: Land unter in Hallerndorf
Insgesamt 10 870 Sandsäcke wurden verbaut.
Insgesamt 10 870 Sandsäcke wurden verbaut.
Foto: Kreisbrandinspektion Forchheim
LKR Forchheim – Nachdem die Aisch erst im Nachbarkreis Erlangen-Höchstadt über die Ufer trat, traf das massive Hochwasser Hallerndorf – schlimmer als erwartet.

Erst strahlender Sonnenschein und gefüllte Biergärten, dann plötzlich massives Hochwasser: Am Samstag, 10. Juli 2021, hat sich die Hochwassersituation in der Gemeinde Hallerndorf schlagartig zugespitzt. Die Einsatzkräfte im Landkreis Forchheim hatten bereits mit Überflutungen gerechnet, nachdem im benachbarten Landkreis Erlangen-Höchstadt seit Freitag die Flusspegel stark angestiegen waren. „Die Ausuferungen haben das Erwartete letztendlich übertroffen“, teilt die Kreisbrandinspektion Forchheim mit. Die Regenfälle hatten vorher flussaufwärts in Höchstadt bereits zu schweren Überflutungen geführt. ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren