Attacken im Einsatz
Wenn sich Rettungskräfte wehren müssen
Handgreiflichkeiten wie auf diesem Symbolbild mussten die Einsatzkräfte in Forchheim bisher selten erleben. Doch immer wieder werden Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz beleidigt, beschimpft oder behindert
Handgreiflichkeiten wie auf diesem Symbolbild mussten die Einsatzkräfte in Forchheim bisher selten erleben. Doch immer wieder werden Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz beleidigt, beschimpft oder behindert
Foto: Theo Bick, dpa
LKR Forchheim – Regelmäßig werden Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz beleidigt, beschimpft oder behindert. Ein Blick nach Forchheim zeigt: Die Fälle häufen sich.

In Notfällen sind sie zur Stelle. Doch vor Ort begegnet Rettungskräften nicht nur Dankbarkeit – sondern sie werden mitunter Ziel von Angriffen. Am Montagabend, 13. September 2021, kam es erneut zu einem Vorfall: Nachdem die Freiwillige Feuerwehr aufgrund einer Brandmeldung zum neuen Hotel am Bahnhof alarmiert wurde und die Zufahrt zum Bahnhofsplatz sperren musste, wurden Einsatzkräfte von einem aggressiven Autofahrer massiv beleidigt. „Das ist wirklich traurig und ärgerlich, dass wir ehrenamtliche Feuerwehrleute uns überhaupt mit solchen Konflikten auseinandersetzten müssen“, sagt ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren