Forchheimer feiern
Trotz Absage: Ein bisschen Annafest
Die Polizei fuhr am Wochenende Patrouille im Kellerwald. Der guten Stimmung tat dies keinen Abbruch.
Die Polizei fuhr am Wochenende Patrouille im Kellerwald. Der guten Stimmung tat dies keinen Abbruch.
Foto: Barbara Herbst
Forchheim – Das Annafest war heuer coronabedingt zum zweiten Mal in Folge abgesagt worden. Die Forchheimer lassen sich das Feiern aber nicht so einfach nehmen.

Beim Spaziergang durch den Kellerwald liegt endlich wieder Annafest-Stimmung in der Luft. Wer an den richtigen Stellen steht, riecht sogar den süßen Duft von Mandeln und Popcorn und obwohl kein Gedränge herrscht, die kleinen Fahrgeschäfte spielen Musik und Luftballons werden getragen. Ein bisschen Annafest ist halt doch. King Alladooch, Ulli Raab, der eigentlich dafür bekannt ist, jeden Tag auf dem Annafest zu sein, „enttäuscht“ heuer bei der Nachfrage durch den Fränkischen Tag: „Ich war bisher nur am Donnerstag oben“, sagt er. Da wurde von einigen Kellern die Annafest-Schlachtschüssel angeboten.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren