Public Viewing
EM-Euphorie quer durch die Stadt Forchheim
Trotz des Sieges sähe „Anti-Fußballer“ Alexander Sauer (rechts) ein baldiges Aus der DFB-Elf für die Belebung der Gastronomie als umso vorteilhafter an.
Trotz des Sieges sähe „Anti-Fußballer“ Alexander Sauer (rechts) ein baldiges Aus der DFB-Elf für die Belebung der Gastronomie als umso vorteilhafter an.
Foto: Karin Hühnlein
Forchheim – Wie die Anhänger der deutschen Mannschaft das Spiel gegen Portugal in der Stadt und im Forchheimer Kellerwald erlebten.

Trotz der 0:1-Auftaktschlappe gegen Weltmeister Frankreich gab es unter den Fußball-Fans in der Stadt und im Forchheimer Kellerwald niemals Zweifel an einem Sieg gegen Portugal. Mit fast schon beschwörender Zuversicht prognostizierten viele selbst ernannte Experten, gegen den amtierenden Europameister drei Punkte zu holen. Sie sollten Recht behalten.Im Forchheimer Kellerwald und im Stadtgebiet nutzen einige Wirte die zuletzt gelockerten Regeln, um auf ihren Freiflächen die EM-Spiele auf Leinwänden zu zeigen. Es sind nur abgespeckte „Public Viewings“ möglich, um größere Ansammlungen zu vermeiden.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren