Sammler-Leidenschaft
Die Mutter der Teddybären kommt aus Dormitz
Edith Lodes-Nowotnys Leidenschaft: Sie entwirft und fertigt „Kledi-Bären“.
Edith Lodes-Nowotnys Leidenschaft: Sie entwirft und fertigt „Kledi-Bären“.
Foto: privat/Lodes-Nowotny
Dormitz – Der 28. Oktober ist "Tag der Kuscheltier-Liebhaber". Mit ihren Sammlerstücken hat Edith Lodes-Nowotny sogar eine Weltmeisterschaft gewonnen.

Es gibt kaum ein Tier, das es nicht auch als Kuscheltier gibt. Früher war es der Teddybär, der den Kindern oft in den Arm gelegt wurde. Auch Edith Lodes-Nowotny hatte einen. „Ich habe ihn heiß geliebt“, sagt sie über ihre goldfarbene Judy, wie sie ihre Bärendame nannte. Schnitt für Teddybären entdeckt Irgendwann war der Bär weg. „Meine Mutter konnte ihn nicht mehr stopfen“, sagt Lodes-Nowotny. Doch losgelassen haben die Bären die Dormitzerin nie mehr. Durch Zufall hatte sie in einem Bastelladen einen Schnitt für Teddybären gesehen, gekauft und zu Hause einen Bären genäht. Dies war der ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren