Stechmücke und Co.
Diese fünf „Viecher“ nerven im Sommer am meisten
Sie sind lästig und können sogar gefährlich werden. Stechmücken. Aber es gibt noch mehr Tiere, die im Sommer nerven. Manche können aber auch nützlich sein.
Sie sind lästig und können sogar gefährlich werden. Stechmücken. Aber es gibt noch mehr Tiere, die im Sommer nerven. Manche können aber auch nützlich sein.
Foto: US CfDCaP/EFE/dpa
Forchheim – Die Schattenseite des Sommers: Krabbler, Kriecher, Stecher. Sie sind lästig und können gefährlich werden. Aber wir sollten froh sein, dass es sie gibt.

Kaffee und Kuchen auf dem Tisch, Blick aufs Gemüsebeet, die Kinder spielen in der Wiese: So kann der Sommer oder sogar der Urlaub im eigenen Garten aussehen. Doch allzu oft sind wir Deutschen genervt von den Krabblern und Kriechern in der Natur. Natürlich braucht es Insekten und Wirbeltiere, aber welchen Nutzen haben sie eigentlich genau? Wieso brauchen wir Wespen? Und welche Gefahren gehen von den Krabblern aus?

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren