Bilanz
Wie die Bäder Corona und dem Wetter trotzten
Das Ebsermare hatte heuer als erstes Freibad im Landkreis schon im Mai seine Tore geöffnet.
Das Ebsermare hatte heuer als erstes Freibad im Landkreis schon im Mai seine Tore geöffnet.
Foto: Stadtwerke Ebermannstadt
LKR Forchheim – Die Betreiber der Freibäder im Landkreis brechen beim Rückblick auf den Sommer nicht gerade in Jubel aus. Dennoch gab es Lichtblicke.

Die diesjährige Freibadsaison in der Region lässt sich kurz zusammenfassen: Corona schränkte den Betrieb ein und das Wetter ließ möglichen Andrang ins Wasser fallen. Doch trotzdem zeigen sich die Verantwortlichen zufrieden. Ebermannstadt: Lob auf Karten Das erste Freibad, das eröffnete, war das Ebsermare in Ebermannstadt, das am 21. Mai in die Saison startete. „Wir hatten vorher schon darauf hin gearbeitet“, sagt Jürgen Fiedler, Geschäftsführer der Stadtwerke Ebermannstadt. Die Gäste konnten vor dem Besuch online Tickets kaufen und sich Zeit reservieren. Das kam bei vielen sehr gut an. Zudem ...

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
Mit Zeitungsabo neu registrieren