Närrische Session
Wo Rathausstürme im Kreis Forchheim geplant sind
Während anderswo Veranstaltungen zum Faschingsauftakt abgesagt wurden, wird es  den Aufmarsch der Garden nach einem Jahr coronabedingter Pause am kommenden Samstag vor dem Gößweinsteiner  Rathaus wieder geben.
Während anderswo Veranstaltungen zum Faschingsauftakt abgesagt wurden, wird es den Aufmarsch der Garden nach einem Jahr coronabedingter Pause am kommenden Samstag vor dem Gößweinsteiner Rathaus wieder geben.
Foto: Thomas Weichert/Archiv
LKR Forchheim – Die rote Corona-Ampel ändert auch die Pläne der Narren im Landkreis Forchheim. Wo die Faschings-Eröffnung stattfindet und wo sie abgesagt wurde.

So schnell können sich Situationen während einer Pandemie ändern: Am Anfang der Woche freuten sich viele Faschingsnarren auf den Beginn der fünften Jahreszeit. Sie wollten feiern und fröhlich sein und ein wenig den Alltag vergessen und zurück zu Normalität finden. Närrische Session beginntAm 11. November beginnt bekanntermaßen die närrische Session. Faschingsvereine nutzen das, um Rathäuser zu stürmen und Rathausschlüssel zu übernehmen. Nach einem Jahr Faschingspause wollten die Faschingsvereine der Region wieder die „närrische Macht“ übernehmen. Mitte der Woche sah dann alles anders aus.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren