Spendenaktion
Verein setzt sich für Menschen mit Behinderung ein
Christian Hübner vom Gräfenberger Verein „Mit Euch“ war vor einiger Zeit mit der 55-jährigen Susanna aus Nürnberg bei einem Klassik Open Air war.
Christian Hübner vom Gräfenberger Verein „Mit Euch“ war vor einiger Zeit mit der 55-jährigen Susanna aus Nürnberg bei einem Klassik Open Air war.
Foto: Karin Hübner
Gräfenberg – Christian Hübner und der Gräfenberger Verein „Mit Euch“ kämpfen für Menschen mit Behinderung.

Nach einem schlimmen Schulunfall braucht die 16-jährige Emily aus Eschlipp intensive Pflege. Die Familie sucht händeringend Unterstützung.

Ein Verein, der seine Hilfe angeboten hat, ist der „Mit Euch e.V.“ aus Gräfenberg. Dieser seit 2019 bestehende Gräfenberger Verein setzt sich für ein selbstbestimmtes Leben für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen ein – deutschlandweit.

Behörden frustrieren

Wieder wurden ein Auto und eine Prüfung abgelehnt. Christian Hübner ist inzwischen richtig frustriert über die Begründungen der Ämter. „Für Menschen, die das Geld wirklich brauchen, ist derzeit wohl wenig da“, sagt der Gründer und Vorsitzende des Vereins. Wenn der selbstständige Bilanzbuchhalter mit den zuständigen Sachbearbeitern der Ämter spricht, nimmt er kein Blatt mehr vor den Mund, angesichts deren Erklärungen.

Einem Mann, der ein Auto benötigt, wurde gesagt, er solle mit dem Bus fahren. „Der Bus aber fährt nur morgens um 6.45 Uhr und nachmittags um 16.30 Uhr“, erzählt Hübner die Gründe. Doch die Menschen, die diese Mobilitätshilfe beantragten, sind allesamt körperlich beeinträchtigt und auf diese Hilfen angewiesen. Dabei müsse der Staat Autos bezahlen, wenn der körperlich Beeinträchtigte damit zur Arbeit muss oder wegen der sozialen Teilhabe am Leben.

Wer übernimmt Kosten?

Noch eine Ablehnung hat Christian Hübner in der Hand. „Die Kosten für die Fahrtauglichkeitsprüfung wurde ebenfalls abgelehnt“, sagt Hübner. Menschen mit Beeinträchtigung müssen eine Fahrtauglichkeitsprüfung ablegen. Damit beispielsweise auch fußamputierte Menschen sicher im Auto unterwegs sind und eine Gefahrbremsung beherrschen.

Eng zusammen arbeitet der Gräfenberger Christian Hübner mit der Forchheimer Fahrschule Petermann. „Sie haben ihre Autos behindertengerecht, also barrierefrei umgebaut und die Fahrschule hat sich auf diese Fahrtauglichkeitsprüfungen spezialisiert“, betont Hübner.

Viele positive Beispiele

Christian Hübner zehrt von den vielen positiven Beispielen, bei denen er und sein Verein, der inzwischen 84 Mitglieder hat, helfen konnten. Da ist eine junge Frau in Karlsruhe, die nun studiert.

Zwei Betreuer stehen ihr zur Seite. 16 000 Euro bekommt sie monatlich für diese 24 Stunden Betreuung. Es ist noch gar nicht so lange her, dass Christian Hübner mit der 55-jährigen Susanna aus Nürnberg bei einem Klassik Open Air war. Die junge Frau mit starkem Spasmus blühte richtig auf, als sie aus dem Heim in ihre eigene Wohnung ziehen durfte.

Kämpfen für Rechte für Menschen mit Behinderung

Christian Hübner und der Verein „Mit Euch“ erkämpft Rechte für die Betroffenen und steht ihnen helfend zur Seite. Er telefoniert mit den Ämtern, füllt die Anträge aus und legt Widersprüche ein. Alleine heuer hat Hübner an acht Online-Seminaren über das Sozialversicherungsrecht teilgenommen, um immer aktuell informiert zu sein. Ehrenamtlich.

In dieses Ehrenamt ist Christian Hübner hineingewachsen. Sein Vater war auf den Rollstuhl angewiesen. Mit einem Elternteil aufzuwachsen, das Hilfe braucht, bringe ein anderes Verständnis, sagt er. Helfen ist für den Gräfenberger selbstverständlich.

Mehr Menschlichkeit in die Gesetze

Das, was Christian Hübner heute ehrenamtlich erledigt, hatte früher sein Vater getan und für die Rechte der beeinträchtigten Menschen gekämpft. „Wenn mein Vater sagte dieser Mensch sei behindert, er bekomme diese Hilfe, dann bekam sein Schützling diese Hilfe“, sagt Hübner.

Das will heute niemand mehr gerne hören. Christian Hübner muss hart kämpfen. Selbst wenn er Urteile auf den Tisch legt, scheint das seit einiger Zeit wenig zu interessieren. Die Sichtweise müsse sich ändern. Mehr Menschlichkeit in die Gesetze, fordert Hübner. „Nicht, weil ihr behindert seid, tut der Staat das, sondern weil ihr ein Recht auf Leben habt“, betont Hübner. Mit der richtigen Aussage, fange diese Menschlichkeit an.

Spendenaktion Franken helfen Franken

Hilfsverein Die Familie Wolf sucht Hilfe für ihre pflegebedürftige Tochter Emily. Der ehrenamtliche Verein „mit Euch“ aus Gräfenberg will ihnen helfen. Der Verein bietet bundesweit Menschen mit Einschränkungen Unterstützung an und berät sie und Angehörige bei sozialen Fragen.

Spendenverein Die Mediengruppe Oberfranken (mgo) erreicht über ihre lokalen Tageszeitungen wie den Fränkischen Tag sowie digitale Informations- und Service-Portale jeden Tag rund 600 000 Menschen.

Außerdem ist die mgo als Multimediaunternehmen mit Tochterfirmen wie dem Marketing-Komplettdienstleister mgo360, den mgo Fachverlagen oder mgo Digital Ventures breit aufgestellt.

Diese Vielfalt nutzt die Unternehmensgruppe, um mit dem Spendenverein „Franken helfen Franken“ seit 2009 Hilfsbedürftige in ganz Franken zu unterstützen. Alle Spenden gehen zu 100 Prozent an in Not geratene Menschen oder gemeinnützige Organisationen und Projekte in der Region. Die Verwaltungskosten übernimmt die mgo. Insgesamt wurden seit 2009 deutlich über eine halbe Million Euro von Franken helfen Franken vergeben.

Spendenkonto Stichwort: Pflegenotstand im Kreis Forchheim. Mediengruppe Oberfranken – Franken helfen Franken e.V. Sparkasse Bamberg; IBAN DE62 7705 0000 0302 1945 01

BIC BYLADEM1SKB

 

Lesen Sie dazu auch:

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: