Gefährdete Kinder
Sie retten, wenn der sichere Hafen wegbricht
Wie funktioniert Kinderbetreuung in Corona-Zeiten?  Sandra Stangl, Monika Neuner und Kathrin Häfner (von links) haben ihre Erfahrungen gemacht.
Wie funktioniert Kinderbetreuung in Corona-Zeiten? Sandra Stangl, Monika Neuner und Kathrin Häfner (von links) haben ihre Erfahrungen gemacht.
Foto: Johanniter
Obertrubach – Familiäre Extremsituationen nehmen zu. Leiden müssen meist die Kinder. Diese drei Frauen aus Obertrubach können helfen. Und nennen Alarmzeichen.

Viele Menschen fühlen sich in der momentanen Corona-Krise gestresst. Nach einer Studie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf vom Februar 2021 haben besonders bei Kindern Ängste und Sorgen zugenommen. Sie berichten über Streit in den Familien, denn auch viele Eltern fühlen sich überlastet. Die Johanniter-Mitarbeiterinnen der Mittagsbetreuung Obertrubach nahmen an einer Fortbildung teil, um Kindeswohlgefährdung erkennen und darauf reagieren zu können.

Weiterlesen mit
F+ Monatsabo 9,99 €
  • Alle Artikel auf fraenkischertag.de
  • Exklusive Geschichten und Hintergründe aus Ihrer Region
  • Monatlich kündbar
Jetzt 1 Monat kostenlos testen

Viele Menschen fühlen sich in der momentanen Corona-Krise gestresst. Nach einer Studie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf vom Februar 2021 haben besonders bei Kindern Ängste und Sorgen zugenommen. Sie berichten über Streit in den Familien, denn auch viele Eltern fühlen sich überlastet.