Gesundheit
Wo pflegenden Angehörigen geholfen wird
Birgit Pohl (r.) berät Senioren.
Birgit Pohl (r.) berät Senioren.
Foto: Carmen Schwind/Archiv
Forchheim – Für pflegende Angehörige im Kreis Forchheim gibt es verschiedene Fachstellen mit Beratungsangeboten. Es herrschen Informationsbedarf - und Ängste.

Im Landkreis Forchheim werden pflegende Angehörige nicht alleine gelassen. Verschiedene Institutionen bieten für sie Fachstellen mit Beratungsangeboten an. Zum Beispiel gibt es die Fachstelle für pflegende Angehörige bei der Caritas, die aktuell von Andrea Baptistella geführt wird. "Pflege und Beratung liegen mir echt am Herzen", sagt sie und erzählt, dass sie auch aktuell mit Mundschutz Besuche durchführe, um zum Beispiel bei Telefonaten zur Einstufung zum Pflegegrad anwesend zu sein und die Betroffenen zu unterstützen. "Wenn ich nicht helfen kann, sage ich, wohin man sich wenden kann.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren