Mauerscheißer ...
Die fiesesten Namen für den Nachbarort
Der Mauerscheißer am historischen Forchheimer Rathaus
Der Mauerscheißer am historischen Forchheimer Rathaus
Foto: FT
LKR Forchheim – Dass die Bewohner der umliegenden Ortschaften gerne mit wenig schmeichelnden Bezeichnungen benannt werden, ist in Franken weit verbreitet.

Der Bamberger Schriftsteller Helmut Vorndran bescheinigt den Franken Kirchturmdenken. Im Vorwort zu Martin Droschkes Buch „Von Hundefressern und Zwiebeltretern – wie die Franken ihre Nachbarn nennen und warum“ aus dem Emons-Verlag schreibt er, dass das Desinteresse dem Fremden gegenüber einerseits ein „nicht unbeträchtliches Beharrungsvermögen, was Tradition und Althergebrachtes“ anbelangt, gefördert habe, andererseits auch die intensive Beschäftigung mit sich selbst und dem Nachbarn.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren