75 Jahre FT
Wie eine Gebietsreform zum Überlebenskampf wurde
Am 30. Juni 1972 bewegte sich ein Trauerzug durch Ebermannstadt. Die Grenze zum Landkreis Forchheim gab es nicht mehr, der Landkreis Ebermannstadt hörte auf zu existieren.
Am 30. Juni 1972 bewegte sich ein Trauerzug durch Ebermannstadt. Die Grenze zum Landkreis Forchheim gab es nicht mehr, der Landkreis Ebermannstadt hörte auf zu existieren.
Foto: Michael Wuttke
75 Jahre FT
LKR Forchheim – 1972 brachte die Neugestaltung in Bayern für den Raum Forchheim große Veränderungen. So blieb unter anderem eine kreisfreie Stadt ein Wunschtraum.

Auf den Straßen der Region sieht man mitunter Fahrzeuge mit ungewohnten Kennzeichen wie EBS, HÖS, PEG, EBN und STE. Diese sind in den Zulassungsbezirken Forchheim, Erlangen-Höchstadt, Bayreuth, Haßberge und Lichtenfels gemeldet. Deren Halter dokumentieren damit nostalgische Heimattreue und erinnern an Landkreise, die im Zuge der Gebietsreform 1972 aufgelöst wurden.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
Mit Zeitungsabo neu registrieren