Frauenfußball
Einst Rivalinnen, heute Teamkolleginnen
Eins Rivalen, jetzt ein Team. Die Damen des FC Burk (li. Julia Rose) gehen mit den Weilersbacherinnen (re. Anna Schlenz) gemeinsam in die Kreisliga-Saison. Dritter im Bunde der neuen SG ist der FC Schlaifhausen.
Eins Rivalen, jetzt ein Team. Die Damen des FC Burk (li. Julia Rose) gehen mit den Weilersbacherinnen (re. Anna Schlenz) gemeinsam in die Kreisliga-Saison. Dritter im Bunde der neuen SG ist der FC Schlaifhausen.
Foto: Picturedreams, Archiv
LKR Forchheim – Frühere Erzfeinde machen gemeinsame Sache. Auch bei den Mädels ist der Druck zur Fusion oft größer als die Abneigung. Zwei Beispiele für neue SGs.

Die SG-Welle bricht alle paar Jahre auf die Amateurfußballer herein. Während der Corona-Pause entstanden – teilweise nahezu unbemerkt – im Spielkreis Erlangen/Pegnitzgrund wieder einige Spielgemeinschaften. Diesmal hat sie auch den Frauenbereich deutlich erfasst. Der SV Hetzles spielt ab Sonntag dank der Fusion mit der SpVgg Effeltrich plötzlich in der Bezirksliga.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren