Fußball
Durchmarsch durch 75 Jahre Friedl Petersik
Adam Marsching (li.) und ein Sportredakteur (re.) überreichen Friedl Petersik 1965 den Torjäger-Ball
Repro: Hai-Media
F-Signet von Hai-Media Fränkischer Tag
Kirchehrenbach – „Den Vertrag könnt ihr zerreißen“, sagte Friedl Petersik einst zu den Machern der SpVgg Fürth. Angesichts seines 75. Geburtstag blickt der Franke auf zahlreiche Erfolge im Amateurbereich zurück.

Eben volljährig geworden, wurde Friedl Petersik 1965 vom Heimatverein TSV Kirchehrenbach zur damals noch eigenständigen SpVgg Fürth gelotst. Es folgten drei Jahre im Profikader des Kleeblatts. „Die Entfernung zwischen Daheim und Ronhof war ohne Auto das Manko. Weil die Zugverbindung mit der fast gleichzeitig begonnenen Lehre zum Industriekaufmann auch nicht vereinbar war, habe ich gesagt: Den Vertrag könnt ihr zerreißen – sicherlich mein größter Fehler“, blickt Petersik, der am Sonntag 75 Jahre alt wurde, zurück.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.