Kunstrad
Rechenkunst führt Weltmeister Kohl zum Sieg
Kunstradweltmeister Lukas Kohl beeindruckte die Jury auch beim zweiten Weltcup in Lemgo am nachdrücklichsten.
Kunstradweltmeister Lukas Kohl beeindruckte die Jury auch beim zweiten Weltcup in Lemgo am nachdrücklichsten.
Foto: Wilfried Schwarz.
Kirchehrenbach – Weniger Zeit, mehr Punkte, eine rückwärts laufende Uhr. Der Ebermannstadter hat die Änderungen beim Weltcup in Lemgo zu seinen Gunsten genutzt.

Lukas Kohl aus Wohlmutshüll bei Ebermannstadt im Landkreis Forchheim hat auch den zweiten UCI-Weltcup dieses Jahres im Kunstradfahren gewonnen und damit die Führung in der Gesamtwertung ausgebaut. Im Einer der Männer setzte er sich in Lemgo gegen seine Dauerrivalen und Landsleute Marcel Jüngling und Max Maute durch.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren