Sport im Freien
Was Läufer bei Schnee und Eis beachten sollten
Joggen ist auch bei schwierigen Bedingungen möglich, es sollte aber Einiges beachtet werden.
Foto: Sebastian Kahnert/dpa
Forchheim – Zwiebelprinzip? Laufen mit FFP2-Maske? Sturzgefahr im Wald? Das sollte man in diesen Tagen beim Sport im Freien berücksichtigen.

Kälte, Dunkelheit, glatter Untergrund - der Winter hält viele Ausreden bereit, wenn es ums Joggen geht. Allgemeinarzt Manfred Lüll aus Forchheim, der Ballsport betreibt und viel aktiv ist, gibt den Schweinehunde-Haltern teilweise Recht und beantwortete folgende Fragen. Gibt es eine Temperatur, ab der man nicht draußen laufen gehen sollte? Manfred Lüll: Ab fünf Grad unter Null wird es aus meiner Sicht für Ungeübte bedenklich, ab minus zehn rate ich davon ab. Man sollte auf jeden Fall Geschwindigkeit und Distanz anpassen. Eine Faustformel ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.