Wiesenttalbahn
Entscheidung enttäuscht – und die Reaktion darauf
Enttäuscht zu sein, setzt Erwartungen voraus, meint Stephan Großmann in seinem Kommentar zur Entscheidung über die Wiesenttalbahn-Petition. Die scheinen ihm zu gering ausgeprägt.
Matthias Hoch
Stephan Großmann von Stephan Großmann Fränkischer Tag
Forchheim – Die Wiesenttalbahn-Petition ist nicht gescheitert. Gewonnen ist dadurch aber nichts. Dem FT-Reporter Stephan Großmann fehlt in seinem Kommentar der Aufschrei aus der Region.

Was wäre das für ein Signal gewesen für Forchheim sowie die Verkehrswende überhaupt. Starren Fahrgastzahl-Voraussetzungen zum Trotz hätten Bayerns Verkehrsminister Christian Bernreiter (CSU) schon im Frühjahr und die Verkehrspolitiker des Landtags jüngst echten Mut beweisen können, indem sie sich für die sofortige Taktverdichtung der Wiesenttalbahn ausgesprochen hätten.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben