Einsturzgefährdet
Forchheimer Tor: Wer nach Lkw-Unfall zahlen muss
Das Forchheimer Tor in Neunkirchen am Brand ist einsturzgefährdet und wird bis Ende August geschlossen bleiben.
Das Forchheimer Tor in Neunkirchen am Brand ist einsturzgefährdet und wird bis Ende August geschlossen bleiben.
Foto: Petra Malbrich
Neunkirchen am Brand – Nachdem ein Sattelschlepper im Forchheimer Tor steckenblieb, ist das Bauwerk einsturzgefährdet. Jetzt stehen die Kosten für die Ertüchtigung fest.

50.000 Euro kostet es, vier Steine am Forchheimer Tor zu ersetzen. Das Tor ist einsturzgefährdet und wird bis Ende August geschlossen blieben. Ein Sattelschlepper ist vor wenigen Wochen im Forchheimer Tor stecken geblieben. Das Forchheimer Tor ist seitdem einsturzgefährdet und deshalb geschlossen. Generalsanierung? Eine Generalsanierung schlug das Amt für Denkmalschutz vor, eine stützende Stahlspange einzubauen, war der Vorschlag der Gemeinde. Das wurde vom Denkmalschutz abgelehnt. Auf einen Kompromiss hat man sich geeinigt. Vier Steine müssen nun ausgetauscht werden. Mit den Kosten dafür geht die Gemeinde in ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren