Tiefgarage gesperrt
Wo man in Forchheim jetzt am besten parkt
An manchen Straßenzügen, wie hier in der Birkenfelderstraße, kann man untertags für vier Stunden mit Parkscheibe parken und ist dann relativ schnell  zu Fuß im Stadtkern.
Foto: Barbara Herbst
Forchheim – Mit der Sperrung der Tiefgarage Paradeplatz ab Freitag fallen in Forchheims Innenstadt 200 Parkplätze weg. Diese Alternativen gibt es.

Eines sei vorweggenommen: Wer gehbehindert ist, der kann nicht einfach mal irgendwo parken und durch Forchheim spazieren. Für solche Menschen könnte die Sperrung der Tiefgarage am Paradeplatz von Juli bis September tatsächlich eine unangenehme Einschränkung sein. Aufgrund der Bauarbeiten zur Platzneugestaltung seit Oktober ist die Straße am Paradeplatz schon seit April für den Verkehr gesperrt. Betroffen sind auch Teile von Nürnberger Straße, Schönbornstraße, Torstraße, Wallgasse, Wallstraße und Hauptstraße.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich