Gefahr auf Straßen
„Schleichwege“-Verkehr sorgt für mächtig Ärger
Im beschaulichen Mittelehrenbach herrscht Aufregung unter vielen Anwohnern, weil deutlich mehr Pkw und Lkw durch die Straßen im Ort fahren, nachdem die Staatsstraße wegen Bauarbeiten gesperrt ist.
Im beschaulichen Mittelehrenbach herrscht Aufregung unter vielen Anwohnern, weil deutlich mehr Pkw und Lkw durch die Straßen im Ort fahren, nachdem die Staatsstraße wegen Bauarbeiten gesperrt ist.
Foto: Peter Rau
Mittelehrenbach – Mittelehrenbacher sind besorgt. Weil die Staatsstraße nach Kunreuth gesperrt ist, rollen viele Fahrzeuge an der Grundschule vorbei. Was kann helfen?

„In Mittelehrenbach herrscht helle Aufregung bei manchen Anwohnern im Bereich der Grundschule“, sagt Gemeinderat Raimund Dörfler (WvE). Denn dort sind derzeit viel mehr Fahrzeuge unterwegs. Grund ist die Sperrung der Staatsstraße 2242 im Bereich der Ortsdurchfahrt von Mittelehrenbach in Fahrtrichtung Kunreuth. Die Sperrung umgehen viele Fahrer, in dem sie einen „Schleichweg“ Richtung Grundschule fahren.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren